Startseite

   

Aktuelles

Der Bundesrat hat in seiner Sitzung am 6.11.1010 neuen Regelungen für Fahrzeuge mit Automatikgetriebe der Fahrerlaubnisklasse B zugestimmt.

Danach wird es ab dem 1. April 2021 möglich sein, die Fahrerlaubnisprüfung auf einem Fahrzeug mit Automatikgetriebe zu absolvieren, ohne dass dann die Fahrerlaubnis auf das Führen solcher Fahrzeuge beschränkt wird. BMVl


      

    

Wir über uns

 
      

Allgemeines

Seit über 30 Jahren gibt es bereits die Fahrschule Henke in Bonn. Wir unterrichten in kleinen Gruppen mit geringer Teilnehmerzahl. Sollten Sie Fragen rund um den Führerschein haben, kommen Sie in der Fahrschule vorbei und wir besprechen die Einzelheiten persönlich.

  • Ausbildungsklasse B (auch auf Automatik)
  • Aufbauseminar für Fahranfänger in der Probezeit
  • Übungsstunden für Senioren oder Wiedereinsteiger (auch auf Automatik)
  • Intensivkurse oder Einzelunterricht auch vormittags

Fahrschule Henke
Am Herrengarten 39b
53229 Bonn-Vilich Müldorf

Telefon
0228 429 89 29 oder 0171 332 40 56

 

   

Automatikführerschein

Die Beschränkung auf das Führen von Kraftfahrzeugen mit Automatikgetriebe der Fahrerlaubnis der Klasse B ist aufzuheben, wenn der Inhaber einer Fahrerlaubnis der Klasse B der nach Landesrecht zuständigen Behörde durch Vorlage einer Bescheinigung nach Anlage 7 der Fahrschüler-Ausbildungsordnung nachweist, dass er zur sicheren, verantwortungsvollen und umweltbewussten Führung eines Kraftfahrzeuges der Klasse B mit Schaltgetriebe befähigt ist. Das gilt nicht, wenn die Beschränkung auf Grund von Eignungsmängeln für das Führen von Kraftfahrzeugen mit Schaltgetriebe erfolgt ist. FeV § 17a (2)


Der Nachweis über die Befähigung zur sicheren, verantwortungsvollen und umweltbewussten Führung eines Kraftfahrzeuges mit Schaltgetriebe der Klasse B erfolgt durch die Schlüsselzahl 197 in Spalte 12 der die Klasse B betreffenden Zeile des Führerscheins. FeV § 17a (1)

Für den Nachweis nach § 17a Absatz 4 der Fahrerlaubnis-Verordnung sind mindestens 10 Stunden (à 45 Minuten) auf einem Kraftfahrzeug mit Schaltgetriebe der Klasse B auszubilden. Die Ausbildung soll die Kompetenzen für das sichere, verantwortungsvolle und umweltbewusste Führen eines Kraftfahrzeuges mit Schaltgetriebe vermitteln. FahrschAusbO § 5a (1)

 

  

Anmeldung bei der Fahrschule

Bereits sechs Monate vor Erreichen des Mindestalters kann man sich bei der Fahrschule anmelden und mit der theoretischen und praktischen Ausbildung für die Klasse B beginnen. Man muss nicht warten, bis man alle Unterlagen für Führerscheinantrag zusammen hat.

Für die Anmeldung bei der Fahrschule benötigt man folgende Unterlagen:

  • einen gültigen Personalausweis oder Reisepass
  • eine Einverständniserklärung der Eltern, wenn man noch keine 18 Jahre alt ist

Info und Anmeldung
Montag und Mittwoch von 17.00 bis 19.00 Uhr

 

  

Antrag auf Erteilung der Fahrerlaubnis Klasse B

Die Erteilung einer Fahrerlaubnis kann frühestens sechs Monate vor Erreichen des vorgeschriebenen Mindestalters bei der nach Landesrecht zuständigen Behörde beantragt werden. FeV § 21 (4)

Für den Antrag auf Erteilung der Klasse B benötigt man folgende Unterlagen

  • das Antragsformular
  • einen gültigen Personalausweis oder Reisepaß
  • ein aktuelles biometrisches Lichtbild
  • einen Sehtest
  • eine Schulung in erster Hilfe
  • den Führerschein (bei Erweiterung einer Fahrerlaubnis)
  • Anlage 1 und 2 (Begleitetes Fahren ab 17 Jahre)

Öffnungszeiten der Führerscheinstelle der Stadt Bonn (Stadthaus)
Montag und Donnerstag von 8.00 bis 18.00 Uhr
Dienstag, Mittwoch und Freitag von 8.00 bis 13.00 Uhr 

 

    

Theoretischer Unterricht

Mit der theoretischen Ausbildung für die Klasse B kann sofort nach der Anmeldung bei der Fahrschule begonnen werden. Man muß nicht warten, bis man alle Unterlagen für den Antrag auf Erteilung der Fahrerlaubnis zusammen hat.

  • Der Umfang des allgemeinen Teils (Grundstoff) beträgt für die Klasse B mindestens 12 Doppelstunden (90 Minuten). Besitzt der Fahrschüler bereits eine Fahrerlaubnis, so beträgt der Umfang mindestens 6 Doppelstunden. FahrschAusbO § 4 (3)
  • Die Mindestdauer des klassenspezifischen Teils Klasse B beträgt mindestens 2 Doppelstunden. FahrschAusbO (Anlage 2.2)

Nach Abschluss der Ausbildung hat der Inhaber der Fahrschule oder der verantwortliche Leiter des Ausbildungsbetriebes dem Fahrschüler eine Bescheinigung  über die durchgeführte praktische Ausbildung auszustellen. Wird die Ausbildung nicht abgeschlossen, sind dem Fahrschüler die durchlaufenen Ausbildungsteile schriftlich zu bestätigen. FahrschAusbO § 6 (2)

Theoretischer Unterricht
Montag und Mittwoch ab 18.00 Uhr 

 

     

Theoretische Prüfung

Die theoretische Prüfung für die Klasse B darf frühestens drei Monate vor Erreichen des Mindestalters abgenommen werden. FeV § 16 (3)

Für die theoretische Prüfung benötigt man folgende Unterlagen

  • einen gültigen Personalausweis oder Reisepass
  • die Ausbildungsbescheinigung über die theoretische Ausbildung

Bei Ersterteilung der Klasse B müssen 30 Fragen aus dem Fragenkatalog beantwortet werden. Die zulässige Fehlerpunktzahl beträgt 10. Es sei denn, zwei Fragen mit Wertigkeit 5 werden falsch beantwortet. Bei Erweiterung auf die Klasse B müssen 20 Fragen aus dem Fragenkatalog beantwortet werden. Die zulässige Fehlerpunktzahl beträgt 6. FeV (Anlage 7) 1.2.2

Eine nicht bestandene Prüfung darf nicht vor Ablauf eines angemessenen Zeitraums (in der Regel nicht weniger als zwei Wochen) wiederholt werden. FeV § 18 (1)

Prüftermine
Die Prüftermine für die theoretische Prüfung müssen online beim TÜV beantragt werden.

 

    

Praktische Ausbildung

Mit der praktischen Ausbildung kann sofort nach der Anmeldung bei der Fahrschule begonnen werden. Man muß nicht warten, bis man alle Unterlagen für den Antrag auf Erteilung der Fahrerlaubnis Klasse B zusammen hat.

  • Die Anzahl der Fahrstunden ist nicht vorgeschrieben.
  • Für die Klasse B müssen mindestens 5 Überlandfahrten, 4 Autobahnfahrten und 3 Nachtfahrten gemacht werden.

Nach Abschluss der Ausbildung hat der Inhaber der Fahrschule oder der verantwortliche Leiter des Ausbildungsbetriebes dem Fahrschüler eine Bescheinigung  über die durchgeführte praktische Ausbildung auszustellen. Wird die Ausbildung nicht abgeschlossen, sind dem Fahrschüler die durchlaufenen Ausbildungsteile schriftlich zu bestätigen. FahrschAusbO § 6 (2)

Fahrstunden
Die Fahrstunden finden von Montag bis einschließlich Samstag statt. Wir schulen auf VW Golf. 

 

     

Praktische Püfung

Die praktische Prüfung für die Klasse B darf erst nach Bestehen der theoretischen Prüfung und frühestens einen Monat vor Erreichen des Mindestalters gemacht werden. FeV § 17 (1)

Für die praktische Prüfung benötigt man folgende Unterlagen

  • einen gültigen Personalausweis oder Reisepass
  • die Ausbildungsbescheinigung über die praktische Ausbildung
  • den Führerschein bei Erweiterung einer Fahrerlaubnis
  • Brille, falls erforderlich, nicht vergessen

Die Prüfungsdauer für die Klasse B beträgt 55 Minuten. FeV (Anlage 7)

Eine nicht bestandene Prüfung darf nicht vor Ablauf eines angemessenen Zeitraums (in der Regel nicht weniger als zwei Wochen) wiederholt werden. FeV § 18 (1)

Prüftermine
Die Prüftermine für die praktische Prüfung müssen durch die Fahrschule beim TÜV beantragt werden.

 


     

 

   

Umtauschfristen für Führerscheine

 

Führerscheine die bis zum 31.12.1998 ausgestellt wurden:
Geburtsjahr

Vor 1953  Frist bis zum 19.01.2033

1953 bis 1958  Frist bis zum 19.01.2022
1959 bis 1964  Frist bis zum 19.01.2023
1965 bis 1970  Frist bis zum 19.01.2024

1971 oder später  Frist bis zum 19.01.2025

 

Führerscheine die ab dem 1.1.1999 ausgestellt wurden:
Ausstellungsjahr

1999 bis 2001  Frist bis zum 19.01.2026

2002 bis 2004  Frist bis zum 19.01.2027
2005 bis 2007  Frist bis zum 19.01.2028

2008  Frist bis zum 19.01.2029
2009  Frist bis zum 19.01.2030
2010  Frist bis zum 19.01.2031
2011  Frist bis zum 19.01.2032

2012 bis 18.01.2013  Frist bis zum 19.01.2033

 


      

FAQ - Fragen und Antworten

 

Muss man den Führerschein während der Fahrt dabei haben?
Beim Führen eines Kraftfahrzeuges ist ein gültiger Führerschein mitzuführen und zuständigen Personen auf Verlangen zur Prüfung auszuhändigen. FeV § 4 (2)


Wie lange ist der Führerschein Klasse B gültig?
Die Gültigkeit der ab dem 19. Januar 2013 ausgestellten Führerscheine ist auf 15 Jahre befristet. FeV § 24a (2)

 


       

Fahrschul - Quiz

 
      

Was bedeutet das Verkehrszeichen?

Vorgeschriebene Fahrtrichtung geradeaus! Jürgen
Links Abbiegen verboten. Malte      
Keine Ahnung. Jens   

Lösung: Natürlich Einbahnstraße. Jessica 

 

   

Dürfen Nebelscheinwerfer an einem Auto gelb sein?

Was sind Nebelscheinwerfer? Nico   
Keine Ahnung? Norbert
Vielleicht. Pit  

Lösung: Ja. Siehe StVZO § 52 (1)  Emily

 

    

Was bedeutet das Verkehrszeichen?

Keine Ahnung. Sven
Hinweis auf eine Lotto-Annahmestelle?? Jens 
Kreuzung?? Dennis  

Lösung:
Rechts vor Links. Nadine    

 


     

Lieblingsfragen

 

Herr Henke, wann ist eigentlich eine Kurve zu Ende??
Fahrschüler

Wie schnell darf man eigentlich in einer Zone 30 fahren?
Unbekannter Rentner 

 

  

Lieblingssprüche

 

Es ist nicht ihre Aufgabe bei ROT zu bremsen!
Fahrschülerin während der praktischen Prüfung

Herr Henke, ist ihnen auch schon aufgefallen, das wir auf der Autobahn noch keine rote Ampel hatten?
Fahrschüler während der praktischen Ausbildung

Ich vergesse immer, dass ich noch auf dem Gaspedal stehe.
Fahrschülerin

Das ist nicht eine Reinlegungsfrage!
Fahrschüler

 

  

Fahrschule Henke l 2021